AGB

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Hier lesen oder direkt herunterladen

Unsere AGB lassen sich über den untenstehenden Button herunterladen oder weiter unten im Volltext nachlesen.

PDF Download

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (ONLINE SHOP)

 

Brückensteig-Tour (Shop)

 

Stand Juni / 2021

 

Mit dem Erwerb von Eintrittskarten, Gutscheinen jeglicher Art, sowie vor Ort oder online gekauften Produkten akzeptiert der Kunde die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Deepwood GmbH (nachfolgend „Anbieter“). Sie ergänzen die online unter www.brueckensteig.de/brueckenregeln abrufbaren und vor Ort aushängenden Benutzungsbedingungen („Brückenregeln“).

Abweichende Geschäftsbedingungen des Käufers erkennt der Anbieter nicht an, es sei denn er hätte deren Geltung ausdrücklich zugestimmt.

Die Deepwood GmbH führt unter dem Namen Brückensteig exklusiv Touren (im Folgenden: Brückensteig-Touren oder Tour/en) über den Brückenbogen der Müngstener Brücke durch und vertreibt über die Domain brueckensteig.de und vor Ort exklusiv alle Nebenprodukte wie Gutscheine, Fotografien, Werbeartikel etc.

 

Art. 1 – Definitionen

Der Anbieter ist die:

Deepwood GmbH
Mühlenberg 49 – 51 
42349 Wuppertal

Geschäftsführer Herr Søren Walla

Tel: 0202 / 8978633
Fax: 0202 / 8978632

E-Mail: info@deepwood.de
Umsatzsteuer-IDNr.: DE277422215
HRB-NR 23562, Amtsgericht Wuppertal

 Käufer ist der Erwerber der/des Tickets oder des/der Gutscheins / Gutscheine.

 

Art. 2 – Angebot

 Informationen, die Produkte und Leistungen beschreiben, welche über die Webseite des Anbieters gekauft werden können, werden als unverbindliche Einladung zum Vertragsabschluss (invitatio ad offerendum) betrachtet. Die Einladung zum Vertragsschluss ist so lange gültig, wie sie auf der Webseite präsentiert wird, es sei denn, es wird im Besonderen darauf hingewiesen.

 Der Anbieter verpflichtet sich, die Bestellung des Käufers zu den Bedingungen der Website (www.brueckensteig.de) anzunehmen.

 

Art. 3 – Vertragsschluss

 Um den Vertrag abzuschließen, muss der Käufer die folgend aufgeführten Schritte einhalten:

 

1. Ticketwahl / Produktwahl

Der Käufer wählt die entsprechende Ticket- oder die Gutscheinkategorie oder ein entsprechendes anderes Produkt, sowie die Anzahl der Produkte auf der Website.

Durch die Eingabe eines Aktionscodes oder Gutscheincodes kann im Bestellvorgang, wenn vorhanden, ein Rabatt geltend gemacht werden.

 

2. Datumswahl und Uhrzeitwahl

Der Käufer wählt für das gewählte Ticket ein entsprechendes Datum und eine Uhrzeit zur Durchführung der Tour aus. An einer Tour (zu einer im Buchungstool angebotenen Startzeit) können maximal 12 Personen teilnehmen.

 Eine Tour neu eröffnen (mit individueller Startzeit) können Gruppen ab sechs Personen mit zwei (Werk-)Tagen im Voraus. Grundsätzlich stellt unser Buchungssystem sicher, dass es zu keiner Überbuchung (mehr als 12 Personen) kommt und nur Touren angeboten werden, die den o.g. Bedingungen entsprechen.

 Für Komplikationen oder Überbuchungen, die auf einen Ausfall oder eine Fehlfunktion des Systems zurückzuführen sind behalten wir uns das Recht vor, Umbuchungen oder Stornierungen vorzunehmen.

 

3. Zusatzprodukte

 Der Käufer hat die Wahl aus verschiedenen Zusatzprodukten („Extras“) oder Zusatzleistungen ergänzend zu seinem Ticket.

 

4. Identifizierung, Abgabe des Angebots durch den Käufer und Zahlung

 Der Käufer identifiziert sich durch die Pflichtangabe folgender persönlicher Daten:

  • Vorname
  • Name
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse

Der Käufer muss die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbedingungen akzeptieren; ein Hypertext-Link erlaubt ihm, diese Bedingungen zu lesen, herunterzuladen, zu speichern und auszudrucken.

Der Käufer kann entweder seine Bestellung durch Klicken des Bestell-Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ bestätigen oder durch Klicken des Buttons „Zurück“ die Bestellung ändern. Dies erlaubt dem Käufer etwaige Fehler zu korrigieren und seine Bestellung anschließend durch Klicken des Bestell-Buttons „ Zahlungspflichtig bestellen“ zu bestätigen.

Mit dem Klicken des Bestell-Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Käufer verbindlich das Angebot ab.

Die Zahlungsabwicklung erfolgt durch unseren Zahlungsanbieter Mollie B.V. (www.mollie.com)  Durch einen Klick auf die Schaltfläche „Zahlungspflichtig bestellen“ wird der Käufer auf die Website des Zahlungsanbieters weitergeleitet, um dort den Zahlungsvorgang abzuschließen. Nach erfolgreicher Bezahlung wird der Käufer wieder auf die Website des Anbieters umgeleitet.

Der Anbieter behält sich das Recht vor, eine oder mehrere der genannten Zahlungsmöglichkeiten über den Zahlungsanbieter vorübergehend nicht zur Verfügung zu stellen und wird den Käufer hierüber vor Vertragsschluss informieren.

 

5. Kaufbestätigungs-E-Mail mit Tickets

Der Vertrag kommt durch die Kaufbestätigung per E-Mail vom Anbieter zustande, die nach einer Verarbeitungsdauer von grundsätzlich maximal 3 Minuten nach Eingang der Bestellung und der Zahlung des Kaufpreises erfolgt.

Diese E-Mail enthält die entsprechende Anzahl an bestellten Tickets im PDF-Format. Die Bestätigung stellt zugleich einen Nachweis des Vertragsschlusses und der Vertragsbedingungen für den Käufer dar.

 

6. Ausdruck der Tickets / digitaler Nachweis des Tickets 

Der Kunde muss selbständig dafür Sorge tragen, dass er die Tickets lesbar ausdruckt und am Tag der Tour dem Anbieter vorlegen kann. Alternativ kann der Kunde die Tickets in digitaler Form (z.B. auf einem Smartphone oder Tablet) zur Tour mitbringen und vorzeigen.

Die Gültigkeit des Tickets in Form von Datum und Uhrzeit der Tour sind auf dem Ticket angegeben. Tickets sind nur einmal nutzbar.

Die Gültigkeit von Gutscheincodes in digitaler oder ausgedruckter Form ist unmittelbar unter dem Code beziehungsweise in der Bestätigungsmail (bei Online-Gutscheinen) angegeben.

Der Nutzer des Tickets darf vom ggf. aufgedrucktem Besteller und Kontoinhaber abweichen. Ein Weiterverkauf der Tickets / Gutscheine ist nicht gestattet.

 

Art. 4 – Ermächtigung zur Adressweitergabe

Der Käufer weist sein Kreditinstitut, das durch die angegebene Bankleitzahl bezeichnet ist, an, bei Nichteinlösung der Kreditkartenzahlung oder bei Widerspruch gegen die Kreditkartenzahlung dem Anbieter auf Aufforderung den Namen und die Anschrift des Käufers mitzuteilen, damit diese ihren Anspruch gegen den Käufer geltend machen können.

 

Art. 5 – Widerrufsrecht

Dem Käufer von Online- Tickets steht gem. § 312 g Abs. 2 Nr. 9 BGB kein Widerrufsrecht zu.
Dem Käufer von Gutscheinen und Zusatzprodukten steht ein Widerrufsrecht zu. 

Widerrufsbelehrung

Nachstehende Widerrufsbelehrung gilt nur, wenn der Besteller Verbraucher i.S.d. § 13 BGB ist, d.h. wenn er den Kauf zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder seiner gewerblichen noch seiner selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Die Widerrufsbelehrung gilt ausschließlich bei einer Online-Bestellung von Gutscheinen oder Zusatzprodukten; d.h. sie gilt nicht, wenn Gutscheine oder Zusatzprodukte vor Ort gekauft werden.

Art. 6 – Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, im Falle der Bestellung von mehreren Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Deepwood GmbH
Mühlenberg 49 – 51 
42349 Wuppertal

Geschäftsführer Herr Søren Walla
Tel: 0202 / 8978633 (Geschäftszeiten: Mo-Fr 9-17 Uhr)
Fax: 0202 / 8978632

E-Mail: info@deepwood.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Hier können Sie ein Muster eines Widerrufsformulars herunterladen

 

Art. 7 – Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Die Rückgabe eines online erworbenen Gutscheins an uns nach erfolgtem Widerruf ist nicht erforderlich. Wir sperren den Gutschein nach Eingang des Widerrufs.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 5 Euro geschätzt.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Art. 8 – Zahlungsstornierungen / Ticketstornierungen / Wetterbedingungen

 

1. Zahlungsstornierungen

Werden Zahlungen im Nachhinein durch den Käufer storniert bzw. wird Kreditkartenabbuchungen widersprochen oder werden andere Unstimmigkeiten bei der Bestellung festgestellt, kann der Anbieter die Tickets stornieren und den Zutritt zur Tour verwehren.

 

2. Ticketstornierungen 

Stornierungen bis 10 Tage vor der Tour sind kostenfrei möglich. Der Anbieter stellt dem Käufer in diesem Fall einen wertgleichen Gutschein aus, der online eingelöst werden kann und dem Käufer ermöglicht die Tour an einem anderen Tag durchzuführen.

3. Stornierung wegen Witterung

Gebuchte Touren können nur bei hierfür geeigneten Witterungsbedingungen durchgeführt werden; unter Umständen muss daher eine Tour – gegebenenfalls auch sehr kurzfristig – durch den Anbieter abgesagt oder verschoben werden.

Ungeeignete Witterungsbedingungen sind beispielsweise:

  • Schnee und Eis
  • starker Regen
  • starker Wind
  • Gewitter

Die Einschätzung der Durchführbarkeit des Tourangebots unterliegt einzig und allein dem Anbieter.

4. Rückerstattung bei Absage wegen schlechter Witterung

Der Anbieter stellt dem Käufer in dem unter Art. 6 Nr. 3 genannten Fall einen wertgleichen Gutschein aus, der online eingelöst werden kann und dem Käufer ermöglicht, die Tour an einem anderen Tag durchzuführen. Wahlweise wird der Anbieter dem Käufer den Ticketpreis erstatten. Weitergehende Ansprüche aus der Absage einer Tour stehen dem Kunden nicht zu; er verzichtet auf die Geltendmachung hiermit explizit.

Es steht in der Verantwortung des Kunden die Witterungsbedingen am Tourtag zu prüfen und auch für kurzfristige Absagen erreichbar zu sein.

Art. 9 – Abbruch einer Tour

Treten während der Tour ungeeignete Witterungsbedingungen (bspw. Art. 6 Nr. 3) und der Anbieter muss die Tour frühzeitig abbrechen, steht dem Kunden grundsätzlich kein Recht auf Rückzahlung des Ticketpreises zu.

Unterschreitet die Gesamtdauer der abgebrochenen Tour jedoch 75 Minuten, so bietet der Anbieter dem Kunden die Rückerstattung des Ticketpreises in Form eines Gutscheines oder die direkte Buchung der Teilnahme an einer alternativen Tour an.

 

Art. 10 – Datenschutz 

Der Anbieter ist berechtigt, alle Daten, die die Geschäftsbeziehung mit dem Käufer betreffen, unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes und allersonstigen anwendbaren Datenschutzbestimmungen zu verarbeiten.

Richtlinien im Hinblick auf die Übereinstimmung mit den Bestimmungen zum Schutz der Privatsphäre sind in der Datenschutzerklärung der Brückensteig-Tour (www.brueckensteig.de/datenschutz) dargelegt.

 

Art. 11 – Erfüllungsort und Gerichtsstand 

Für Verträge mit Kaufleuten, juristischen Person des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen wird als Erfüllungsort für die Lieferung und Zahlung sowie als Gerichtsstand Wuppertal vereinbart; der Anbieter ist jedoch berechtigt, auch am Ort des Sitzes oder eine Niederlassung des Käufers zu klagen.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bedingungen nicht berührt.

Mit freundlicher Unterstützung

unserer starken Kooperationspartner im Bergischen

Brückensteig | Müngstener Brücke | DB
Brückensteig | Müngstener Brücke | Solingen
Brückensteig | Müngstener Brücke | Unesco
Brückensteig | Müngstener Brücke | Stadt Wuppertal
Brückensteig | Müngstener Brücke | Deepwood
Brückensteig | Müngstener Brücke | Remscheid
Brückensteig | Müngstener Brücke | Die bergischen Drei
Brückensteig

Brückensteig

Haus Müngsten (2. Etage)
Müngstener Brückenweg 71
42659 Solingen

Mail: info(at)brueckensteig.de
Fon: 0202 69520680

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden